Hardwarevoraussetzungen für C&S CareWare

EinzelplatzCPU: Intel Core i5-6400 oder besser
RAM: 8 GB oder besser
Betriebssystem: Microsoft Windows 10×64 Professional
Bildschirmauflösung: 1920×1080 oder besser
DatenbankserverCPU: Intel Xeon E5-2623 v4 oder besser
RAM: 16 GB oder besser
Festplatte: SAS 6 GB/s oder besser
Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2012R2 Standard oder besser
Datenbank: Microsoft SQL-Server 2012R2 Standard oder besser
Wichtig: Server mit Sprachpaket DEUTSCH
TerminalserverCPU: Intel Xeon Gold 6126 oder besser
RAM: 32 GB oder besser
Festplatte: SAS 6 GB/s oder besser
Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2012R2 Standard oder besser
Wichtig: Server mit Sprachpaket DEUTSCH

Die für Sie passenden Komponenten müssen an die gewünschten Anforderungen angepasst werden. Hierbei sind Datenbankgröße, gleichzeitig arbeitende Benutzer, weitere auf den Servern ausgeführte Dienste und andere Faktoren zu berücksichtigen!

Alle Versionen von Microsoft Server, SQL-Server, Desktop-Betriebssystem oder Microsoft Office, die bei Microsoft gekündigt sind und nicht dem erweiterten Support unterliegen, werden von C&S ab dem von Microsoft genannten Datum ebenfalls nicht mehr unterstützt. Es erfolgt eine Anpassung der vorgenannten C&S Hardwarebedingungen.

Allgemeines zu den Serverangaben und Export von Daten zu MS Office

Zur Sicherstellung der Lauffähigkeit sollten die Sever entsprechend den Richtlinien von Microsoft konfiguriert sein. Bei einer Terminalserver- oder Citrix-Umgebung wird empfohlen, die Datenbanksoftware auf einem separaten Windows- Server zu installieren. Für den Export von Daten aus C&S CareWare kann das C&S OfficeModul genutzt werden. Dafür ist der Einsatz der von Microsoft freigegebenen und unterstützen Versionen von MS Office erforderlich, weil nur MS Office unterstützt wird seitens C&S.

Voraussetzungen zum Einsatz der C&S Cloudanbindung (ManagingCare Digital)

Folgende Voraussetzungen zum Aufruf von C&S Doku und C&S QPR Plus sind notwendig:

Alle Clients/Arbeitsplätze, auf welchen C&S installiert ist, müssen mit dem Internet (Webadressen) kommunizieren können (Standard-Port 443). Clients/Arbeitsplätze, auf welchen das C&S QPR Plus Modul eingesetzt werden soll, benötigen einen Browserzugriff auf die Seite https://cundsportal.de/ (kein Internetexplorer, wir empfehlen die aktuelle Version von Chrome). Es wird eine REST – Schnittstelle angesprochen, die auf einem Webserver läuft, welcher in Azure gehostet und nur über HTTPs erreichbar ist.

Allgemeines zur Virtualisierung

Bei der Umsetzung einer Virtualisierung sollten folgende Punkte beachten werden:

(1) Es geht um die Virtualisierung von Hardware und dabei müssen die virtuellen Maschinen den C&S-Hardwarevoraussetzungen entsprechen.
(2) In der virtuellen Maschine muss ein unverändertes und unterstütztes Microsoft Windows Betriebssystem installiert sein.
(3) Die virtuellen Maschinen werden wie reale Maschinen betrachtet.

C&S leistet keinen Support für das Virtualisierungs-System selbst. Die Konfiguration der Virtualisierungs-Systeme liegt in der Verantwortung des jeweiligen Systemadministrators. C&S stellt hierzu keine Empfehlungen zur Verfügung.

eGK Reader

Beim Einsatz zu eGk Readern setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

Haftung

C&S stellt diese Informationen und Empfehlungen ohne Gewähr oder Haftung für Richtigkeit bzw. Funktionalität, Vollständigkeit und/oder Lauffähigkeit in Ihrer konkreten administrativen Hard- und Softwareumgebung zur Verfügung. Die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen von C&S erfolgt ausschließlich nach den jeweils gültigen AGB, Lizenz- und Wartungsbedingungen von C&S.

Stand: hb 05/2020 Rev. 1 21.10.2020

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.